CBD - rheuma

CBD gegen Rheuma

Das CBD öl wird aus der Hanfpflanze gewonnen. Auch daraus werden CBD tropfen gewonnen. Im Unterschied zu THC verfügt CBD oil über keine berauschende Wirkung. In dem Naturprodukt Hanf sind neben CBD öl noch weitere wertvolle Stoffe, wie Ballast- oder Mineralstoffe, Proteine, Vitamine oder Fettsäuren. Enthalten.

 Der Einsatz von CBD gegen Rheuma und weitere Auswirkungen

Menschen mit Rheuma sind häufig in einer Situation, in der sie sich durch die Schmerzen häufig in einem ruhelosen Zustand befinden. Eine solche Erkrankung wirkt sich dann auch stark auf die Psyche aus. Die CBD wirkung ist jedoch auch so, dass damit auch Symptome, wie Schlafstörungen und Ängste. bekämpft werden können, weil aufgrund der CBD öl erfahrungen der Organismus dadurch zur Ruhe kommt.

Auch gibt es Studien, die festgestellt haben, dass es eine CBD öl wirkung auf den Gehirn-Stoffwechsel gibt. Dies erfolgt darin, dass CBD Produkte auf Serotonin (das sind Botenstoffe) sowie Glutamin (Aminosäure) einwirken. Somit erfolgt hier eine Einwirkung auf den Gemütszustand durch diese pflanzlichen Extrakte. Ebenso können dadurch auch Anzeichen von einer Depression beeinflusst werden. Dabei sollte jedoch beachtet werden, dass die CBD öl nebenwirkungen nicht mit einem verordneten Psychopharmaka vergleichbar sind. Hier laufen derzeit bei den Forschungseinrichtungen noch weitere Tests. Deshalb dürfen dann nicht Produkte aus dem CBD shop die Medikation der verordneten Psychopharmaka ersetzen.

Die in der Cannabispflanze zum Beispiel enthaltenen Cannabinoiden , wie THC und CBD, werden ebenfalls vom menschlichen Körper in ähnlicher Form produziert. Hierbei handelt es sich um Botenstoffe, welche zusammen mit bestimmten Rezeptorstellen das sogenannte Endocannabinoid-System im Körper bilden.

Dabei kann man sich dann die Rezeptorstellen wie Anlaufstellen vorstellen, mit deren Hilfe Botenstoffe verbunden werden. Dabei passt dann deren Oberfläche passgenau zur Oberfläche der Anlaufstellen. Durch die Botenstoffe werden bestimmte körperliche Reaktionen, wie zum Beispiel die Schmerzempfindung oder die Entstehung von Entzündungs-Prozessen, ausgelöst. Dabei ist CBD sowie THC in der Lage, sich mit der Rezeptorstelle zu verbinden. Auf diese Weise wirken sie sich dann in positiven Sinne in Form einer Linderung von Schmerzen und Entzündung aus.

Deshalb wird gerade bei der Einnahme von CBD gegen Rheuma hier immer wieder bei den Patienten, die CBD hier verwendet haben, erwähnt, dass es häufig zu einer Schmerzlinderung, beispielsweise bei Gelenkschmerzen ,nach einer entsprechenden Einnahme kommt. Auch wird davon berichtet, dass allgemein aufgrund der Einnahme die Lebensqualität insgesamt positiv beeinflusst wird.

Die Verwendung von CBD-öl in Deutschland

CBD unterliegt in Deutschland aufgrund der nicht mehr vorhandenen berauschenden Wirkung nicht mehr dem Betäubungsmittelgesetz. Somit kann hierzulande jeder Hanf-Produkte verwenden, welche auf dem Markt angeboten werden. Dazu gehört auch das CBD Öl zum Einsatz gegen Rhema als Nahrungsergänzungsmittel