CBD Tropfen

CBD Tropfen

Viele Menschen möchten als erstes Hanf-Produkt CBD Tropfen bzw. CBD Öl kaufen. Es kann sein, dass sie im CBD Shop weitere CBD Produkte entdecken, die ihr Interesse erregen. Anfangs hemmt allerdings der hohe Preis mancher CBD Produkte die Kauflust. Daher ist CBD Öl die beste Einstiegsmöglichkeit, um die medizinisch nutzbare CBD Wirkung zu erfahren.

Fragen rund um CBD Produkte

CBD

Neben der häufig gestellten Frage nach der Legalität von CBD sind Fragen nach der Wirksamkeit die, die fast alle Menschen interessieren. CBD-Öl oder CBD-haltige Tropfen sind ebenso legal wie alle anderen Produkte, die Cannabidiol enthalten. Der Grund, warum viele Menschen CBD Tropfen nach einer Weile gegen ein anderes Produkt eintauschen ist meist der Geschmack. Ein Vollspektrum CBD-Öl schmeckt intensiv nach Hanf. Das mag nicht jeder. Ein in Öl rückverdünntes CBD-Isolat ist deutlich weniger geschmacksintensiv und meist in MCT-Öl gelöst.

Heutzutage kann wirklich jeder die medizinische CBD Wirkung erleben, weil es zahlreiche Darreichungsformen für Cannabidiol gibt. Neben Vollspektrum Öl gibt es CBD auch als Kapseln, Kristalle oder Paste, als Kosmetika oder Süßigkeiten, als Cookies, als inhalierbares E-Liquid oder in Kombinationen mit Pflanzenstoffen, die bestimmte Wirkungen des CBDs verstärken sollen (Hier auf CO2 Extraktion und Bio Qualität bei den CBD Produkten achten!). CBD Blüten sowie Medikamente mit THC und CBD-Gehalt sind nur unter strengen Indikationen auf Rezept erhältlich. Wegen des höheren THC-Gehalts sollten sie in keinem seriösen CBD Shop zu finden sein. In Tropfen mit CBD sind nur noch winzige Restgehalte an dem psychoaktiven THC enthalten. Diese haben keinerlei spürbare Auswirkung.

CBD als rezeptfreies Nahrungsergänzungsmittel

Alle als Nahrungsergänzung ausgewiesenen CBD-Präparate sind frei verkäuflich. Die Bedingung dafür ist, dass selbst ein Vollspektrum CBD Oil keinen höheren als den gesetzlich vorgeschriebenen THC-Restgehalt aufweist. Viele CBD-Präparate – zum Beispiel Kristalle oder Isolate – sind chemisch so rein, dass kein THC-Gehalt mehr zu finden ist. Die CBD Öl Wirkung ist noch lange nicht bis ins Letzte erforscht. Insbesondere die Frage nach der spezifischen Dosierung bei bestimmten Erkrankungen muss noch geklärt werden. Bisher gibt es zu wenige Langzeitstudien am Menschen. Die bereits vorliegenden Studien über die medizinische CBD Wirkung sind aber vielversprechend.

Gesichert sind mehrere Fakten: Jeder Mensch verfügt über ein körpereigenes Cannabinoid-System. Der menschliche Organismus kann nachweislich kleine Mengen Cannabinoide herstellen. Diese setzt er in verschiedensten Prozessen als Regulationshelfer ein. Säugetiere sind folglich geradezu dazu prädestiniert, ein Cannabinoid wie CBD gut zu vertragen. Zweitens: CBD ist ein medizinisch wirksames Cannabinoid und kein Rauschmittel. In kleineren Dosierungen gilt es als Nahrungsergänzungsmittel, in größeren als verschreibungspflichtiges Medikament. Die Anwesenheit von diversen Cannabinoid-Rezeptoren im menschlichen Körper erklärt, warum CBD an so vielen Stellen eine medizinische Wirkung entfalten kann.

Die Anwendung von CBD-Tropfen

CBD öl dosierung

Menschen, die CBD Öl kaufen oder in Tropfen mit CBD investieren, haben sich zuvor meist umfassend informiert. Sie wissen bereits um den Unterschied zwischen einem Vollspektrum CBD Ölen und einem chemisch reinen CBD Isolat. Unter Kennern gelten die Vollspektrum Präparate als die besseren medizinischen Produkte. Vollspektrum Artikel enthalten noch alle natürlichen Begleitstoffe, die mittels CO2-Extraktion aus der Hanfpflanze extrahiert wurden. Bei den Begleitstoffen handelt es sich um Terpene, Flavonoide, mehrere andere medizinisch wirksame Cannabinoide oder deren Vorstufen, sowie Mineralstoffe und Vitamine. Man geht heute davon aus, dass medizinisch wirksame pflanzliche Substanzen oder Vitalstoffe vom Organismus vollständiger aufgenommen werden, wenn sie im natürlichen Verbund mit ihren Begleitstoffen bleiben.

Vitamine werden demnach am besten aus Obst und Gemüse bezogen, CBD aus einem Vollspektrum Präparat. Chemisch reiner und damit auch weniger geschmacksintensiv sind die CBD-haltigen Isolate. Diese sind ebenfalls als Öl oder Tropfen im CBD Shop zu finden. Möglicherweise ist die CBD Öl Wirkung hier etwas geringer. Ebenso relevant ist die Bioverfügbarkeit eines CBD Präparates. Menschen, die Tropfen mit CBD oder CBD Öl kaufen, möchten außerdem über die CBD Öl Nebenwirkungen Bescheid wissen.

Die Frage nach der CBD Öl Dosierung

Bei der CBD Öl Anwendung gilt Gleiches, wie für die Einnahme der Tropfen: Neuinteressenten beginnen die Einnahme immer mit dem am niedrigsten dosierten Cannabidiol CBD-Produkt. Dadurch werden die Nebenwirkungen gering gehalten. Der Organismus kann sich an die Anwesenheit von mehr CBD im Körper gewöhnen. Die von ihm selbst hergestellte Menge an Cannabinoiden ist zu gering, um Funktionsstörungen oder Schmerzen auszugleichen. Daher ist es bei Entzündungen, Schmerzen, Funktionsstörungen oder organischen Fehlfunktionen förderlich, CBD zuzuführen. So wird CBD Öl gegen Schmerzen ebenso oft eingesetzt wie gegen stressbedingte Beschwerden, Prüfungsangst, Schlafprobleme, Arthrose-Beschwerden, Parkinsonsymptome oder Spastiken. Zahlreiche Wirkungen werden geschildert. Nicht alle sind bereits gleichermaßen umfassend untersucht worden. Viele Detailfragen sind noch unbeantwortet. 

Wenn CBD gegen Krebs eingesetzt wird, lindert das Cannabidiol effektiv die Übelkeit nach einer Chemotherapie. CBD kann außerdem als medizinische Begleitbehandlung gegen krebsbedingte Entzündungen und Schmerzen genutzt werden. Dadurch können die hohen Dosen anderer Medikamente oft abgesenkt werden. Das schmälert auch deren Neben- und Wechselwirkungen. Noch aber ist die Schulmedizin nicht hinreichend von der Wirkung von CBD Öl und anderen Darreichungsformen für medizinisch wirksame Hanf-Produkte zu überzeugen. Wenn CBD gegen Krebs eine überzeugende Wirkung entfalten soll, muss es hoch dosiert werden. Es hat sich herausgestellt, dass bei ausbehandelten Krebspatienten CBD zusammen mit THC die beste Wirkung hat. Daher wurde mit „Sativa“-Mundspray eines der rezeptpflichtigen CBD-Produkte entwickelt.

Die einfache Anwendung von CBD

CBD tropfen

Die rezeptpflichtigen CBD-Präparate sind hoch dosiert. Sie werden nur nach strengster Prüfung und bei bestimmten Indikationen abgegeben. Der Grund dafür kann ein erhöhter THC-Restgehalt sein. Zuvor muss jedoch eine schulmedizinische Behandlung ohne ausreichende Ergebnisse geblieben sein. 

Daher testen viele Betroffene, die nicht als ausbehandelt gelten, frei verkäufliches CBD Öl oder andere CBD Präparate. Diese finanzieren sie notgedrungen selbst. Dabei gilt: Je höher dosiert die CBD-Präparate sind, desto teurer werden sie. Daher empfiehlt es sich bei chronischen Schmerzen, ein CBD-Präparat einzunehmen, das kaum Wirkstoffverluste hat. Geeignet sind dafür die sublinguale Aufnahme von Tropfen mit CBD, die Inhalation von (aromatisierten) E-Liquids mit CBD-Gehalt oder die hochreinen CBD Kristalle. Diese können mit Bio-Hanföl vermischt und als CBD-Oil sublingual – also unter der Zunge – eingenommen werden. Dabei gehen nur geringe Wirkstoffmengen verloren.

Die CBD Öl Anwendung ist unkompliziert. Nach den anfänglich niedrigen Dosierungen kann die CBD Öl Dosierung wöchentlich oder 14-tägig um einen kleinen Schritt erhöht werden. Reicht die CBD Öl Dosierung mit einem niedrig dosierten CBD-Präparat nicht aus, kann das nächst höher dosierte Produkt gekauft werden. Auch hier wird wieder mit der niedrigsten CBD-Dosis begonnen. Soll das CBD Öl gegen Schmerzen eingenommen werden, dauert es eine Weile, bis die hilfreiche Dosis erreicht ist. Bis das der Fall ist, kann das gewohnte Schmerzmittel weiterhin eingenommen werden, ohne dass Wechselwirkungen entstehen.